Kraftmessungen an Ladesteckdosen

für die E-Mobilität

Auch autonomes Fahren bedarf manueller Handgriffe, wie etwa das Laden eines Fahrzeuges mit Elektroantrieb.

burster-Sensor liefert Dreh-Momente, die man nicht vergisst

Mit der neuen kompakten Drehmoment-Sensorreihe 8661 erweitert burster sein Produktportfolio für die Erfassung statischer und rotierender Drehmomente in den Messbereichen 0,05 Nm bis 200 Nm. Die äußerst leistungsfähige Entwicklung bietet neben einer hohen Messqualität von bis zu 0,05 % v.E. ein großes Maß an Zuverlässigkeit und Sicherheit. Das gilt auch für die Version mit optionaler Drehwinkel- und Drehzahlmessung, bei der der Drehmomentsensor mit einer Auflösung von bis zu 0,09 ° brilliert. Ein wahlweise integrierbares USB-Interface erlaubt auch reiselustigen Anwendern im mobilen Betrieb eine problemlose Visualisierung und Dokumentation der ermittelten Messwerte. Und das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis eröffnet vielfältige Anwendungs-möglichkeiten in der industriellen Automation oder im Labor.

Vor allem in Bereichen wie z.B. Fein- und Mikromechanik, Prüfstandstechnik von Elektromotoren oder bei der Überprüfung von Rastmomenten in der Automobilindustrie, wo Drehmoment, dazugehörige Drehwinkel und Drehzahl wichtige Prozessgrößen darstellen, kann dieser Drehmomentsensor seine Stärken voll entfalten. Auch laborartige Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Medizintechnik oder Chemie-Industrie sowie in der Qualitätskontrolle bewältigt er problemlos.

Das bereits auf der Messwelle digitalisierte DMS-Vollbrückensignal wird mittels eines auf dem Stator befindlichen 16 bit-D/A-Wandlers in ein 0 bis ± 10 VDC-Signal gewandelt. Angesichts der Notwendigkeit, Wartungszyklen zu minimieren, erfolgen Einspeisung und Übertragung der Messsignale induktiv bzw. optisch, so dass verschleißfreie Messsignalaufbereitung und hohe Störsicherheit gewährleistet sind. Der wartungsfreie Betrieb und die erhöhte Drehzahlfestigkeit prädestinieren diese Sensorreihe für einen effizienten Einsatz in der industriellen Fertigungs- und Montagetechnik, wo Betätigungs-, Haft-, Losbrech- oder Anzugsmomente gemessen werden.

Dauerbetriebsauslastung sowie eine hohe Dynamik bis 25000 min-1 werden durch die optimierte mechanische Auslegung problemlos unterstützt. Ein hochauflösendes TTL-Ausgangssignal für die optional erhältliche Drehwinkel- und Drehzahlmessung wird durch optisches Abtasten einer inkrementalen Codierscheibe sowie zwei versetzt angeordneten Spuren und einer Vierfachflankenabfrage erreicht. Eine Betriebszustandsanzeige (Grün/Gelb/Rot LED) stellt dem Anwender auch aus der Distanz eine Vielzahl von Statusinformationen zur Verfügung. Das vereinfacht Inbetriebnahme, Funktionsüberwachung und auch die Fehlersuche erheblich.

USB-Interface und PC-Basis-Software ermöglichen den komfortablen netzunabhängigen und mobilen Einsatz bei Vor-Ort-Messungen inklusive visueller Darstellung, Archivierung und Protokollierung der Messwerte plus kostenloses Treiber-Paket für die Einbindung in eigene Programme. Die Redundanz der Versorgungsmöglichkeiten und die eindeutige Kennzeichnung der Mess- und Abtriebsseite sind neben zahlreichen Optionen und einer Fülle an Zubehör entscheidende Meilen-steine der erweiterten Benutzerfreundlichkeit. Abgerundet wird dieser leistungsstarke Drehmomentsensor durch die Möglichkeit, für den Sensor oder die Messkette rückführbare Werks- oder DKD-Kalibrierscheine zu erstellen – das alles bei sehr kurzen Lieferzeiten!

Produktverantwortung:
Thorsten Illhardt
Telefon: 07224-645-45

Zum Produkt

Ansprechpartner

SENSOR + TEST

Besuchen Sie uns!
SENSOR + TEST
Nürnberg
26.06.-28.06.2018
Halle 5, Stand 5-337

Entdecken Sie unsere Produktneuheiten!

Hier geht's zum Gratis-Ticket

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach