Kfz-Fahrwerksfederprüfung

im Dauerlastbetrieb

Im Langzeittest werden unterschiedliche Belastungsprofile auf die jeweiligen Fahrwerksfedern simuliert.

Richtungsweisende Neuentwicklung Modularer Messverstärker mit Feldbusanbindung

Die Zukunft der Automatisierung stellt die Anwender vor Fragen wie Vernetzung, Geschwindigkeit, Genauigkeit, Integration und Wirtschaftlichkeit. Die neue Messverstärker-Generation von burster präzisionsmesstechnik Gernsbach antwortet darauf mit der vielseitigen und leistungsfähigen Neuentwicklung des feldbusfähigen und modularen Messverstärker-Systems 9250/9251.

Frei nach dem Motto "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile", nimmt der neue Messverstärker alle Anforderungen vorweg, die Industrie 4.0 heute schon stellt. Busfähig, modular und einfach zu bedienen zu einem Preis, der immer günstiger wird, je größer die Anforderungen werden. Die neue Verstärker-Generation 9250/9251 vereint alle Eigenschaften, die moderne Messwerterfassung erst wirklich erfolgreich machen. Netzwerkfähig, hochgenau, intelligent und anpassbar an jeden Bedarf, integriert sich das System aus Verstärkermodul und Bus-Controller in jede bestehende Anlage und Applikation.

Das Messverstärker-System 9250/9251 unterstützt ethernetbasierende Feldbusse wie Profinet, Ethercat, Ethernet oder I/O-Schnittstellen und verarbeitet herstellerunabhängig Signale von DMS-Sensoren, Potis, Prozesssignale analog ±10 V und inkrementellen Sensoren. Abbildbare Messgrößen sind Kraft, Druck, Weg, Drehzahl und Drehmoment, auch in Kombination. Handelt es sich um burster-Sensoren, wird das Einlesen der Sensordaten durch burster TEDS enorm vereinfacht und schützt den Anwender so vor Fehlparametrierung.

Der Einkanal-Messverstärker 9250 arbeitet autark und unabhängig und bildet mit dem Bus-Controller 9251 dann je nach Anforderung die Mehrkanalversion, ausbaubar bis zu 8 Messkanälen, die über den Bus-Controller synchron auslesbar sind.

Mit seiner hohen Genauigkeit und Tariermöglichkeit wird der Messverstärker 9250 den höchsten Ansprüchen der Messtechnik gerecht. Die 2-Tasten-Konfiguration ermöglicht mit Standardausgangsparameter einfachste Konfiguration in kürzester Zeit. Weitere Einstellungen sind über die Software DigiVision via USB-Schnittstelle möglich. Zwei frei konfigurierbare Eingänge erlauben eine Steuerung verschiedener Funktionen, wie z.B. tarieren. Über zwei Grenzwertsignale können Schaltpunkte festgelegt und bei Erreichen der Grenzwerte geschaltet werden. Variabel einstellbare Grenzfrequenzen ermöglichen den Einsatz in Anwendungen, in denen Ausgangssignale gefiltert werden müssen, um sie selektiv auszugeben.

Der Bus-Controller 9251 erlaubt die flexible Anbindung an die Welt der Automation über alle gängigen Feldbussysteme. So lassen sich Messdaten direkt dort auswerten, wo sie benötigt werden. Dabei wird der Bus-Controller einfach seitlich an die busfähigen Messmodule aufgeschoben. Das schmale Gehäusedesign sorgt für eine platzsparende Unterbringung im Schaltschrank.

Produktverantwortung:
Marco Völlinger
Telefon: (+49) 07224-645-18

Zum Produkt

Ansprechpartner

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach