4530 Präzisions-RTD-Simulator

Universal-Kalibrator, entwickelt für den Feldeinsatz von Qualitätssicherungs-, Inbetriebnahme- und Servicetechnikern, tragbar mit einfacher Menüführung über Display

  • Features

    • Simulation von Pt100, Pt200, Pt500, Pt1000, Ni 100 und Ni 1000 Messfühlern
    • Genauigkeit 0,02 °C
    • Linearisierung wahlweise nach ITS 90, IPTS 68
    • Echte ohmsche Simulation
    • Handbedienung oder Steuerung über RS232/IEEE488
  • Produktkerndaten

    Typ 4530
    Pt100-Simulationsbereich

    - 200,000 ... 850,000 °C

    Messgenauigkeit 0,02 °C
    Pt200-, Pt500-, Pt1000-Simulation Ja
    Ni100-, Ni1000-Simulation Ja
    Versorgungsspannung 100 … 240 V, 50 / 60 Hz
    Schnittstellen
    • RS232
    • IEEE485
    • USB
    Besondere Merkmale
    • Temperaturskala wahlweise nach ITS 90, IPTS 68
    • Echte ohmsche Simulation
    • Handbedienung oder Steuerung über RS232, IEEE485 oder USB-Konverter
  • Beschreibung

    Der Präzisions-RTD-Simulator kommt überall dort zum Einsatz, wo Messgeräte oder Regeleinrichtungen mit hoher Präzision überprüft oder kalibriert werden müssen. Der Simulator ist geeignet für Kalibrierlabors und Servicezentren, die zur Automation von Kalibrierabläufen eine rechnergesteuerte Widerdstandsdekade benötigen.

    Alle gängigen Platin- und Nickel-Widerstandsfühler können nach ITS 90 oder IPTS 68 mit sehr hoher Genauigkeit simuliert werden.

    Temperaturregler, Messumformer usw. liefern oft einen gepulsten Messstrom, um die Eigenerwärmung der Widerstandsfühler zu reduzieren. Geräte mit elektronischer Simulation von Widerstandsfühlern neigen dabei zum Schwingen und funktionieren bei dieser Anwendung nicht. Hierbei zeigt sich der Vorteil des RTD-Simulators Typ 4530, der durch echte ohmsche Simulation ohne Probleme den Widerstandsfühler nachbilden kann.

    Selbstverständlich kann der RTD-Simulator auch als klassische Widerstandsdekade eingesetzt werden.

    Das Gerät befindet sich in einem stabilen Aluminiumgehäuse. Die Tastatur, Anzeige und Anschlussbuchsen befinden sich auf der Frontplatte. 2-, 3- und 4-Drahtanschluss ist auf der Rückseite möglich.

    Durch einfache Menüführung kann Pt100, Pt200, Pt500, Pt1000, Ni100 oder Ni1000 angewählt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Temperaturskalen ITS 90 (DIN EN 60751) oder IPTS 68 (DIN 43760) und die Temperaturkoeffizienten für Platin α = 0,385 (DIN) oder α = 0,392 (US) einzustellen. Nach Einstellung der Kennwerte kann die Eingabe der Temperaturwerte sehr einfach über die Zehnertastatur erfolgen. Aktuell gesetzte Werte werden im Display angezeigt.

    Thermospannungsarme Relais und stabile Folienwiderstände mit sehr kleinem Temperaturkoeffzient sind das Herz des Simulators. Der Simulator wird von einem internen Netzteil gespeist.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
    Bedienungsanleitung

Ansprechpartner

Verstärkermodul 9250
Bus-Controller 9251

  • Überlegenes System mit bis zu 8 Modulen, Feldbusanbindung über Bus-Controller erweiterbar
  • Unterstützt ethernetbasierende Feldbusse wie PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP oder I/O-Schnittstelle

Entdecken Sie die universelle Vielfalt dieser Innovation ...

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Einpressen, aber sicher mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach