8402 Miniatur-Druckkraftsensor

Sehr kompakt, minimale Abmessungen, robust, unempfindlich, zuverlässig, universell, Edelstahl

  • Features

    • Messbereiche von 0 ... 1 kN bis 0 ... 100 kN
    • Messgenauigkeit typisch 0,5 % v.E.
    • Minimale Abmessungen
    • Schleppkettenfähiges Kabel
    • Hergestellt aus Edelstahl
    • Ausgangssignal standardisiert
  • Produktkerndaten

    Typ 8402
    Messbereiche

    0 … 1 kN
    0 … 2 kN
    0 … 5 kN
    0 … 10 kN
    0 … 20 kN
    0 … 50 kN
    0 … 100 kN

    Kraftrichtung Druck
    Standardisierung Ja
    Ausgangssignal 1,5 mV/V
    Schutzart IP54
    Überlastschutz Nein
    Lastzentrierplatte Nein
    Lasteinleitknopf Nein
    Gebrauchstemperaturbereich -30 ... +100 °C
    Besondere Merkmale
    • Minimale Abmessungen
    • Schleppkettenfähiges Kabel
    • Hergestellt aus Edelstahl
  • Beschreibung

    Dieser miniaturisierte Kraftsensor bezogen auf seinen Messbereich ermöglicht einen universellen und zuverlässigen Einsatz in der Industrie und im Labor. Er ist besonders gut geeignet für Druckkraftmessungen in räumlich eng begrenzten Strukturen. Der aus Edelstahl gefertigte Druckkraftsensor kann aufgrund seiner Kompaktheit in den vielfältigsten Industriebereichen eingesetzt werden.

    Beispiele hierfür sind:

    • Einpresskraftmessungen an Längs- und Querpressverbindungen
    • Druckkraftmessungen an Stanz- und Walzvorrichtungen
    • Federkraftmessungen an Kfz-Stoßdämpfern
    • Andruckkraftermittlung an Schubstangen
    • Druckkraftmessungen an Druckluft-Kniehebelpressen

    Über die auf der Oberseite befindliche Kuppe des in "Hütchen-Form" hergestellten Sensors wird die zu messende Kraft zentrisch und querkraftfrei eingeleitet.

    An der Innenseite der Mantelfläche des Sensorelements sind Dehnungsmessstreifen (DMS) appliziert und zu einer Vollbrücke geschaltet, die bei Krafteinwirkung eine zur Messgröße direkt proportionale Brückenausgangsspannung abgibt.

    Die Basisfläche des Drucksensors muss auf einer glatten und ebenen Fläche aufliegen. Zur Montage kann z.B. Kontaktkleber oder Silikon vorgesehen werden. Um eine optimale Messgenauigkeit zu erreichen, dürfen keine Quer- und Seitenkräfte in den Sensor gelangen.

    Einspannkräfte, die seitlich auf den Sensor einwirken, sind in jedem Fall zu vermeiden. Während des Einbaus bzw. der Montage ist darauf zu achten, dass der Kabelaustritt und das Sensorkabel nicht auf unzulässig hohe Zug- und Biegekräfte beansprucht werden.

    Im Anschlusskabel des Sensors wird das Ausgangssignal auf 1,5 mV/V standardisiert. Somit kann problemlos eine Parallelschaltung mehrerer Sensoren bzw. ein Austausch vorgenommen werden, ohne die nachgeschaltete Elektronik neu abzugleichen.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
    Broschüre
    Bedienungsanleitung
    Weitere Infos
  • Videos

    Einbaubeispiel Kraftsensor - vorgespannt mit extremem Überlastschutz und maximaler Messgenauigkeit


    Youtube-Channel Burster Youtube Channel



Passt noch nicht? MySensor !

Ansprechpartner

Lösungen

Lösungen Bild

Branchen

Automotive
Feinmechanik
Kunststoff-Industrie
Maschinenbau
Medizintechnik
Metall‐/ Stahlindustrie
Nutzfahrzeuge
Schienenfahrzeuge
Schiffsbau
Sonstiges
Werkzeug‐/ Formenbau

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach