8523 Zug-Druckkraftsensor

Kompakt, robust, einfache Handhabung, für statische und dynamische Messungen, hochfestes Aluminium, sehr preiswert

  • Features

    • Messbereiche von 0 ... 20 N bis 0 ... 5 kN
    • Verkippungsfreie Montage durch Schneidauflagen
    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Einfache Montage
    • burster TEDS optional erhältlich
  • Produktkerndaten

    Typ 8523
    Messbereiche

    0 … 20 N
    0 … 50 N
    0 … 100 N
    0 … 200 N
    0 … 500 N
    0 … 1000 N
    0 … 2000 N
    0 … 5000 N

    Kraftrichtung Zug- und Druck
    Standardisierung Optional
    Ausgangssignal

    1 mV/V nominell bei 0 … 20 N bis 0 … 50 N
    1,5 mV/V standardisiert bei 0 … 100 N bis 0 … 5000 N

    Schutzart

    IP52 für Messbereiche ≤ 0 ... 500 N
    IP64 für Messbereiche ≥ 0 ... 1000 N

    Überlastschutz Nein
    Lastzentrierplatte Optional
    Lasteinleitknopf Optional
    Gebrauchstemperaturbereich -30 ... +80 °C
    Besondere Merkmale
    • Messbereiche von 0 ... 20 N bis 0 ... 5 kN
    • Verkippungsfreie Montage durch Schneidauflagen
    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Einfache Montage
    • burster TEDS optional erhältlich
  • Beschreibung

    Die Zug-Druckkraftsensoren aus der Serie 8523 sind für ein breites Anwendungsspektrum geeignet. Die Sensoren spielen Ihre Vorteile unter anderem durch drei Schneidauflagen aus, durch welche eine verkippungsfreie Montage möglich ist. So ausgestattet, können auch bei nicht optimaler Anlagenoberfläche sehr gute Messergebnisse erreicht werden.

    Die zu messende Kraft wird in Zug- oder Druckrichtung in das zentrische Innengewinde eingeleitet. Mittels Krafteinleitknöpfen aus unserem Zubehörprogramm können reine Druckkräfte ohne aufwändige mechanische Integration des Sensors gemessen werden. Unter Zuhilfenahme der optionalen Lastzentrierplatte lassen sich auch Zugkräfte in Gestängen oder Ketten sehr einfach aufnehmen.

    Im Sensor befindet sich eine Biegemembran, auf welcher Dehnungsmessstreifen (DMS) appliziert, und als Wheatstonesche Vollbrücke verschaltet werden. Wird der Sensor mit einer Zug- oder Druckkraft belastet, ändert sich der ohmsche Widerstand der Messbrücke und verstimmt das Ausgangssignal proportional zur gemessenen Kraft in mV/V.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
    Broschüre
    Bedienungsanleitung
    Weitere Infos
  • Zubehör

    pdf Gelenkköpfe mit Innen-/Außengewinde zur Krafteinleitung
  • Videos

    Einbaubeispiel Kraftsensor - mit extremem Überlastschutz und maximaler Messgenauigkeit


    Youtube-Channel Burster Youtube Channel





Ansprechpartner

Lösungen

Lösungen Bild

Branchen

Automotive
Chemie
Kalibrier-Dienstleister
Medizintechnik
Werkzeug‐/ Formenbau

Brandneue Broschüre: Kraftsensoren

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2020 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach