Drehmomentmessung an einer Abfüllanlage

mit Überwachungs- und Steuerungssystem

  • Hohe Messrate
  • 3 Schaltausgänge
  • Einsetzbar in rauer Umgebung

Messaufgabe

Das auf ein Getriebe wirkende Drehmoment soll erfasst, überwacht und die Messdaten zur Protokollierung via PROFIBUS an eine übergeordnete SPS übertragen werden. Diese Vorgehensweise ist erforderlich, um einen eventuellen Getriebeschaden zu vermeiden. Unter anderem sollen aus Sicherheitsgründen die Geräte-Konfigurationsdaten via PROFIBUS bei jedem Schichtbeginn neu eingespielt und gespeichert werden.

Besondere Anforderung

Besondere Anforderung über die Profibusschnittstelle zu übertragen. Um Echtzeiteigenschaften zu gewährleisten, soll die Drehmomentüberwachung bereits vor der SPS-Auswertung erfolgen.

Lösung

Für die statische Drehmomenterfassung wird der Drehmomentsensor Typ 8627 eingesetzt. Das anliegende Drehmoment wird vom Sensor-PROFIBUS-Modul Typ 9221 sehr schnell mit 1000 Messwerten pro Sekunde abgetastet und überwacht. Anschließend werden diese Messdaten vom Master-Profibusteilnehmer gespeichert. Das Modul signalisiert bei Grenzwertüberschreitung direkt, schnell und sicher einen Alarm, um z.B. Beschädigungen am Getriebe zu vermeiden. Das Protokoll PROFIBUS-DPV1 ermöglicht spielend leicht, bei eventuellem Datenverlust, die zentral gespeicherten Konfigurationsdaten über die Profibusschnittstelle zu übertragen.

Zum Produkt 9221
Zum Produkt 8627

Branchen

Downloads

Applikationen
zurück

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2019 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach