Kraftmessungen an Ladesteckdosen

für die E-Mobilität

Auch autonomes Fahren bedarf manueller Handgriffe, wie etwa das Laden eines Fahrzeuges mit Elektroantrieb.

Prüfung von e-Bike-Antrieben

auf Funktion

  • Hohe Dynamik
  • Drehmoment-, Drehzahl- und Leistungsberechnung
  • Redundante Leistungsermittlung
  • Stabile Mechanik
  • Hohe Messgenauigkeit

MESSAUFGABE

Nach der Montage der E-Bike-Antriebe müssen diese auf Funktion geprüft werden. Der Drehzahlbereich liegt zwischen 1 und 254 1/min. Erfasst werden Drehzahl und Drehmoment (Soll- und Istwert). Es erfolgt eine permanente Plausibilitätsprüfung. Die Prozessdaten sollen protokolliert und archiviert werden.

BESONDERE ANFORDERUNG

  • Hohe Messgenauigkeit
  • Kompakte Bauform
  • Zuverlässige Drehzahlmessung auch bei geringen Drehzahlen
  • Einfache Montage des Drehmomentsensors durch vielfältige Befestigungsmöglichkeiten
  • PC-Übertragung der Messdaten via USB und Auswertung der Daten über LabVIEW

LÖSUNG

Als Prüflingslast wurde eine luftgekühlte Magnetpulverbremse verwendet. Außerdem gibt es eine manuelle Schnellspanneinheit für den Prüfling und eine manuelle elektrische Prüflings-Kontaktierungseinheit. Die präzise Drehmomentüberwachung ist in den Sicherheitskreis integriert und dient zur Leistungsberechnung. Verwendet wurde der Drehmomentsensor Typ 8661 mit integriertem Drehzahlaufnehmer. Die Maschinenprogrammierung erfolgt mit LabVIEW bei gleichzeitiger Auswertung der Messergebnisse und Visualisierung am Bildschirm in Form von Tabellen oder Diagrammen. Die Prüfprogrammerstellung und Prüflingsauswahl erfolgt am Industrie-PC.

Zum Produkt 8661

Branchen

Downloads

Applikationen

Ansprechpartner

zurück

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach