8625 Präzisions-Drehmomentsensor

Robust, zuverlässig, einfache Handhabung, hohe Messgenauigkeit, äußerst kompakte Bauform, für statische und quasistatische Anwendungen (nicht rotierend)

  • Features

    • Messbereiche von 0 ... 0,01 Nm bis 0 ... 10 Nm
    • Geringe Linearitätsabweichung ab ≤ 0,05 % v.E.
    • Ausgangssignal ± 10 V / USB (Option)
    • Tara-Funktion, Filter und Mittelwerte einstellbar
  • Produktkerndaten

    Typ 8625
    Prinzip Nicht-rotierend
    Messbereiche

    0 … ± 0,01 Nm
    0 … ± 0,02 Nm
    0 … ± 0,05 Nm
    0 … ± 0,1 Nm
    0 … ± 0,2 Nm
    0 … ± 0,5 Nm
    0 … ± 1 Nm
    0 … ± 2 Nm
    0 … ± 5 Nm
    0 … ± 10 Nm

    Ausgangssignal

    0 ... ±10 V
    0 ... ±10 V, USB
    Standardisiertes Ausgangssignal (mV/V)
    Standardisiertes Ausgangssignal (mV/V) mit TEDS

    Mechanischer Anschluss

    Runde Wellenenden
    Montierter Flanschadapter
    Montierter Haltewinkel

    Elektrischer Anschluss 7 pol, Micro-USB (Option)
    Schutzart IP40
    Gebrauchstemperaturbereich -20 °C ... +80 °C

    mit integriertem Verstärker/USB
    -20 °C ... +60 °C
    Besondere Merkmale
    • Standardisiertes Ausgangssignal
    • Äußerst kompakte Bauform
  • Beschreibung

    Dieser Hochpräzisions-Drehmomentsensor ist ausgelegt für statische und dynamische Messungen bei nicht rotierenden Anwendungen. Er ist hervorragend geeignet für DrehmomentMessungen an z.B. kleinsten elektrischen Stellantrieben, mikromechanischen Betätigungselementen oder zur Erfassung von Reaktionsmomenten von z.B. Mikromotoren.

    Die hohe Messgenauigkeit prädestiniert diesen Sensor auch als Referenz für den Einsatz in den verschiedensten Bereichen der industriellen Fertigung und labormäßigen Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Durch nicht rotierende Teile ist ein wartungsfreier Betrieb bei sachgemäßem Einsatz gewährleistet.

    Als Zubehör sind Montagewinkel und Flanschadapter erhältlich, dadurch ist es möglich, den Sensor einfach, schnell und praxistauglich in bestehende oder neuentwickelte Aufbauten und Prüfständen zu integrieren.

    Weitere Anwendungsbeispiele:

    • Testaufbauten in der Feinmechanik 
    • Ermittlung von Lagerreibmomenten 
    • Messung von Verstellmomenten an Kfz-Bedienelementen und Drehreglern 
    • Erfassung von Abrissmomenten an Schraubverschlüssen

    Der DMS-basierende Sensor ist durch den modularen Aufbau genau auf das gewünschte Einsatzgebiet konfigurierbar:

    • mV/V mit standardisiertem Ausgangssignal 
    • ± 10 V Ausgangssignal, Konfiguration über USB 
    • ± 10 V Ausgangssignal, Konfiguration und Messen über USB

    Mit der Option integrierter Verstärker liefert der Sensor direkt ein zum Drehmoment proportionales Spannungssignal von 0 ... ± 10 V. Über die Micro-USB Schnittstelle kann der Sensor konfiguriert werden, so stehen z.B. die Einstellung einer Filterfrequenz, eine Mittelwertbildung und eine Tara-Funktion zur Verfügung. Mit der Option USB steht zusätzlich zum Spannungsausgang auch noch die Messfunktion über USB zur Verfügung. Die Messung und Datenspeicherung kann über die mitgelieferte Software DigiVision erfolgen, alternativ stehen Treiber für z.B. LabVIEW zur Verfügung. Auch die Einbindung in eigene Programme mittels DLL ist möglich. Mit der Option burster TEDS (elektronisches Datenblatt, Speicherchip mit den sensorspezifischen Kennwerten) ist die schnelle Konfiguration von kompatiblen Auswerte-Einheiten (Messverstärker, Anzeiger ...) möglich.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
    Broschüre
    Bedienungsanleitung
    Weitere Infos

Ansprechpartner

Lösungen

Lösungen Bild

Branchen

Automotive
Kunststoff-Industrie
Maschinenbau
Nutzfahrzeuge
© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach