8524 Präzisions-Zug-Druckkraftsensor

Kompakt, unkompliziert, universell einsetzbar, einfache Montage in vorhandene Strukturen, für statische, quasistatische und dynamische Zug- und Druckkräfte, Edelstahl, optional mit Überlastschutz erhältlich

Neue Bestellcodes!

  • Features

    • Messbereiche von 0 ... 500 N bis 0 ... 200 kN
    • Relative Linearitätsabweichung: 0,1% v.E.
    • Nennkennwert 1,5 mV/V, standardisiert
    • Besonders vielseitig und universell einsetzbar
    • Schutzart nach EN 60529 IP67 für Messbereiche ≥ 0 ... 20 kN
    • Kabel schleppkettenfähig und hochflexibel
    • burster TEDS optional erhältlich
  • Produktkerndaten

    Typ 8524
    Messbereiche

    0 … 500 N
    0 … 1 kN
    0 … 2 kN
    0 … 5 kN
    0 … 10 kN
    0 … 20 kN
    0 … 50 kN
    0 … 100 kN
    0 … 200 kN

    Kraftrichtung Zug- und Druck
    Standardisierung Ja
    Ausgangssignal 1,5 mV/V
    Schutzart

    IP65 für Messbereiche ≤ 0 ... 10 kN
    IP67 für Messbereiche ≥ 0 ... 20 kN

    Überlastschutz Optional
    Lastzentrierplatte Optional
    Lasteinleitknopf Optional
    Gebrauchstemperaturbereich -30 ... +80 °C
    Besondere Merkmale
    • Nennkennwert 1,5 mV/V, standardisiert
    • Besonders vielseitig und universell einsetzbar
    • Schutzart IP67 für Messbereiche
      ≥ 0 … 20 kN
    • Relative Linearitätsabweichung: 0,1% v.E.
    • Kabel schleppkettenfähig und hochflexibel
    • burster TEDS optional erhältlich
  • Beschreibung

    Der Präzisions-Zug-Druckkraftsensor Typ 8524 ist ein hochgenauer Kraftaufnehmer für den vielseitigen Einsatzbereich. Eine optimale Messqualität wird erreicht, wenn der Kraftsensor auf eine ebene, gehärtete und geschliffene Auflagefläche montiert ist. In kleinen Messbereichen bis 0 ... 2 kN kann dies vernachlässigt werden, da drei Schneidenlager für einen sicheren Stand des Sensors sorgen. Nichtzentrische Kräfte, Biege- und Drehmomente unterhalb 5% der Nennkraft beeinträchtigen die Messqualität des Sensors nicht. Informationen zur konstruktiven Vermeidung parasitärer Kräfte finden Sie in unserer Kraftmessbroschüre.

    Der Sensor Typ 8524 wird mittels Durchgangsbohrungen im Außenflansch an der Anlagenstruktur befestigt. Die Krafteinleitung erfolgt über das zentrische Innengewinde, optional über einen Lasteinleitknopf. Alternativ kann der Sensor mit einer Lastzentrierplatte und gegebenenfalls Gelenkköpfen ausgestattet werden, sodass reine Zugkräfte, wie beispielsweise in Bowdenzügen oder Ketten, ebenfalls problemlos gemessen werden können. Der Sensor Typ 8524 ist geeignet, um statische, quasistatische sowie dynamische Druck- und/ oder Zugkräfte zu messen.

    Im Sensor befindet sich eine Biegemembran, auf welcher Dehnungsmesstreifen (DMS) appliziert und als Wheatstonesche Vollbrücke verschaltet werden. Wird der Sensor mit einer Zug- oder Druckkraft belastet, ändert sich der ohmsche Widerstand der Messbrücke und verstimmt das Ausgangssignal proportional zur gemessenen Kraft in mV/V.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
    Broschüre
    Bedienungsanleitung
    Weitere Infos
    Flyer / Infos
  • Zubehör

    pdf Gelenkköpfe mit Innen-/Außengewinde zur Krafteinleitung
  • Videos

    Einbaubeispiel Kraftsensor - vorgespannt mit extremem Überlastschutz und maximaler Messgenauigkeit


    Youtube-Channel Burster Youtube Channel





Ansprechpartner

Lösungen

Lösungen Bild

Branchen

Automotive
Chemie
Elektronik / Elektrotechnik
Energie
Kalibrier-Dienstleister
Medizintechnik
Metall‐/ Stahlindustrie
Nutzfahrzeuge
Schienenfahrzeuge
Werkzeug‐/ Formenbau
© 2019 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach