8526 Druckkraftsensor

Kompakt, robust, leistungsstark, für räumlich begrenzte Strukturen, für statische und dynamische Messungen, geschweißte Konstruktion, Schutzart IP 64, nichtrostender Stahl

  • Features

    • Messbereiche von 0 ... 100 N bis 0 ... 1 MN
    • Äußerst kompakte Bauform
    • Für statische und dynamische Messungen
    • 3 Gewindebohrungen zur einfachen Montage und schleppkettenfähiges Anschlusskabel
    • Schutzgrad IP64
    • Linearitätsabweichung von 0,1 % v.E.
    • Standardisierter Kennwert
    • burster TEDS optional erhältlich
  • Produktkerndaten

    Typ 8526
    Messbereiche

    0 … 100 N
    0 … 200 N
    0 … 500 N
    0 … 1 kN
    0 … 2 kN
    0 … 5 kN
    0 … 10 kN
    0 … 20 kN
    0 … 50 kN
    0 … 100 kN
    0 … 200 kN
    0 ... 500 kN
    0 ... 1 MN

    Kraftrichtung Druck
    Standardisierung Ja
    Ausgangssignal 1 mV/V
    Schutzart IP64
    Überlastschutz Nein
    Lastzentrierplatte Nein
    Lasteinleitknopf Ja
    Gebrauchstemperaturbereich -20 ... +100 °C
    Besondere Merkmale
    • Messbereiche von 0 ... 100 N bis 0 ... 1 MN
    • Äußerst kompakte Bauform
    • Für statische und dynamische Messungen
    • 3 Gewindebohrungen zur einfachen Montage und schleppkettenfähiges Anschlusskabel
    • Schutzgrad IP64
    • Linearitätsabweichung von 0,1 % v.E.
    • Standardisierter Kennwert
    • burster TEDS optional erhältlich
  • Beschreibung

    Der Druckkraftsensor 8526 eignet sich durch seine kompakte Geometrie und drei Befestigungsbohrungen an der Unterseite für unterschiedliche Anwendungsgebiete. Sein breites Messbereichsspektrum von 0 … 100 N bis 0 ... 1 MN erlaubt die Abdeckung diverser Messaufgaben vom Labor bis zur Anwendung in der Schwerindustrie.

    Der integrierte Krafteinleitknopf macht die Einleitung der zu messenden Kraft einfach und prozesssicher. Winkelfehler in der Krafteinleitung von bis zu 3° Abweichung zur Messachse haben lediglich einen geringen Einfluss auf das Messsignal. Für eine ideale Messgenauigkeit ist der Sensor auf eine geschliffene Auflagefläche mit einer Härte von mindestens HRC 60 zu montieren.

    Der Druckkraftsensor 8526 ist mit einer internen Biegemembran ausgestattet, auf welcher Dehnungsmessstreifen (DMS) aufgebracht sind. Bei Belastung des Sensors mit einer Druckkraft wird die Membran elastisch verformt und überträgt ihre mechanische Spannung auf die Dehnungsmessstreifen. Diese wiederum reagieren mit einer proportionalen Änderung ihres ohmschen Widerstandes, was mit einem geeigneten Messverstärker oder Anzeigegerät ausgewertet werden kann.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
    Broschüre
    Bedienungsanleitung
    Weitere Infos
  • Videos

    Fügeüberwachung beim Crimpen von rotationssymmetrischen Bauteilen

    Einbaubeispiel Kraftsensor - vorgespannt mit extremem Überlastschutz und maximaler Messgenauigkeit


    Youtube-Channel Burster Youtube Channel





Ansprechpartner

Lösungen

Lösungen Bild

Branchen

Automotive
Feinmechanik
Kabelindustrie
Luft‐/Raumfahrt
Nutzfahrzeuge
Schienenfahrzeuge
Sonstiges
Werkzeug‐/ Formenbau

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2019 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach