8712, 8713 Potentiometrische Wegtaster

Für direkte Messung kleiner mechanischer Verschiebungen, lange Lebensdauer, mit Tastrolle auf Anfrage

  • Features

    • Messbereiche 0 ... 10 mm bis 0 ... 150 mm
    • Nichtlinearität bis ± 0,05 % v. E.
    • Lebensdauer 108 Bewegungen
    • Auflösung 0,01 mm
    • Mit Tastrolle auf Anfrage
    • Option: innenliegende Feder
  • Produktkerndaten

    Typ 8712, 8713
    Prinzip Potentiometrisch
    Messbereiche

    0 … 10 mm
    0 … 25 mm
    0 … 50 mm
    0 … 100 mm
    0 … 125 mm
    0 … 150 mm

    Ausgangssignal Abhängig von der Speisespannung
    Schutzart IP40
    Gebrauchstemperaturbereich -30 ... +100 °C
    Versorgungsspannung Messbereichsabhängig
    Elektrischer Anschluss

    8712
    5-poliger Steckeranschluss

    8713
    Integriertes 1 m Anschlusskabel
    Integriertes 3 m Anschlusskabel
    Integriertes 5 m Anschlusskabel

    Rückstellfeder

    Ja
    Ja, innenliegend

    Besondere Merkmale
    • Lebensdauer 108 Bewegungen
    • Auflösung 0,01 mm
    • Mit Tastrolle auf Anfrage
    • Optional mit innenliegender Feder
  • Beschreibung

    Diese Wegtaster sind potentiometrische Wegsensoren zur direkten Messung, Prüfung und Überwachung kleiner mechanischer Verschiebungen. Eine formschlüssige Verbindung mit dem Messobjekt ist durch die gefederte Schubstange nicht erforderlich.

    Voraussetzung für eine sehr lange Lebensdauer ist der parallele Verlauf der Bewegungsrichtung des Messobjekts und der Schubstange.

    Einsatzgebiete sind: 
    Wegmessungen an

    • Elektromagneten
    • Hydraulikzylindern
    • Schaltern und Tasten

    Messungen von

    • Verformungen
    • Durchbiegungen
    • Einpressungen
    • Vorschubwegen

    Potentiometrische Wegsensoren arbeiten aufgrund ihrer Technologie stets mit einem Schleifersystem. Die Widerstandsbahnen werden in speziellen Verfahren auf niedrige Reibung, geringe Stick-Slip-Neigung, Abriebfestigkeit und Langzeitkonstanz getrimmt.

    Die Schubstangen sind in langlebigen, reibungsarmen und eng tolerierten Gleitlagern geführt, die eine lange Lebensdauer und hohe Messgenauigkeit gewährleisten. Vorgespannte Schraubenfedern drücken die Tastspitze auf das Messobjekt. Sie sind doppelt geführt und verschwinden in Endlage im Tastkopf.

    In die Tastspitze ist eine Kugel aus nichtrostendem Stahl eingelassen. Die Bohrung im rückwärtigen Schubstangenanschlag dient zur Ankopplung von Rückzugeinrichtungen.

    Bis zum Messbereich 50 mm ist die Schubstange gegen Verdrehung gesichert. Der Tastkopf (Sechskant) darf nicht mit einem Werkzeug verdreht werden. Dadurch wird die Verdrehsicherung zerstört.

  • Datenblatt & Downloads

    Datenblatt
  • Zubehör

    pdf Tastspitzen
  • Videos

    How to do: Anbau von Kraft- und Wegsensor an eine Handhebelpresse

    ForceMaster 9110 - Low-Cost Monitoring für Handpressen


    Youtube-Channel Burster Youtube Channel


Ansprechpartner

Verstärkermodul 9250
Bus-Controller 9251

  • Überlegenes System mit bis zu 8 Modulen, Feldbusanbindung über Bus-Controller erweiterbar
  • Unterstützt ethernetbasierende Feldbusse wie PROFINET, EtherCAT, EtherNet/IP oder I/O-Schnittstelle

Entdecken Sie die universelle Vielfalt dieser Innovation ...

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Einpressen, aber sicher mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2018 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach